<
BIOLAND AKTIV

Huvenhoopsmoor bei Gnarrenburg in der Mitte von Niedersachsen: Hier forscht das Thünen-Institut im Rahmen des niedersächsischen Landesprogramms „Klimaschutz durch Moorentwicklung“.
FOTOS: BIOLAND, ANGELIKA FRANZ, LNV BADEN-WÜRTTEMBERG/MARTIN ZORZI, SONJA HERPICH

„Pauschale Lösungen gibt es nicht“

BIOLAND NIEDERSACHSEN/ BREMEN Landwirtschaftlich bewirtschaftete Moore sind für gut 40 Prozent der Treibhausgader Landwirtschaft verantwortlich. Das entspricht etwa 6,8 Prozent der Gesamtemissionen in Deutschland. Bioland Niedersachsen/Bremen befasst sich intensiv