<
EDITORIAL

EDITORIAL

„Das Jubiläumsjahr beweist, wie resilient das dezentrale Bioland ist.“
FOTO: SEBASTIAN SCHOEN

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jubiläumsjahr von Bioland ist nun schon fast vorüber. Mit Stolz konnten alle Bioländer auf 50 Jahre Geschichte zurückblicken. Eigentlich genügt sogar ein Rückblick allein auf dieses eine Jahr, um mit einem Lächeln in den Winter zu gehen. Denn Mitglieder und Partner haben viele gute Ideen für das Geburtstagsfest in die Tat umgesetzt. Eigens kreierte Jubiläumsprodukte spiegelten die Vielfalt im Bioland: „Bioland ist süß und salzig, mild und herzhaft, warm und kalt“, beschrieb das Bioland-Online-Team treffend.

Hinzu kamen viele Geburtstagsveranstaltungen und -aktionen verteilt über das ganze Bioland: von einer feierlichen Veranstaltung im April auf Schloss Kirchberg bis hin zum herbstlichen Genussmarkt in Eichstetten im September, nicht zu vergessen die Jubiläumsradtour von Nord nach Süd mit vielen Zwischenstopps. Das bioland-Fachmagazin blickte im April auf 50 Jahre Wachstum, Werte und Wünsche. Rund ums Jahr hat das Social-Media-Team wichtige, lustige, spannende, typische wie auch originelle Geschichten und Themen aus dem Bioland verbreitet.

Dieses ereignisreiche Jubiläumsjahr beweist, wie resilient das dezentrale Bioland ist. Obwohl die Pandemie einen ungünstigen Rahmen setzte, hat die Bioland-Gemeinschaft gezeigt, wie sehr das afrikanische Sprichwort zutrifft: „Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.“

Der Bioland-Verlag wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!